Drucken

Beim Hochwasser 2013 wurde auch ein Bienenstand eines Vereinsmitgliedes im Augebiet beschädigt. Der Bienenstand war zwar hoch genug, um nicht durch das Hochwasser direkt bedroht zu werden, wurde aber durch einen umstürzenden Baum zerstört. 

Die Damen waren aufgrund der Zerstörung ihrer Behausungen natürlich "not amused" und so konnten die herbeigerufenen Forstarbeiter den Baum nicht entfernen, da sie ordentlich gestochen wurden.


Unsere Vize-Obfrau und ein weiterer Imkerkollege haben daraufhin die Bienenstöcke, soweit möglich, versorgt und wieder aufgebaut.